Unsere Kanzlei

Rechtsanwalt Dr. Bernhard Meiski hat die Kanzlei im Jahre 1989 zusammen mit einem weiteren Kollegen gegründet. Sie ist im Laufe der Jahre zur größten Kanzlei in Remscheid angewachsen. Ende 2007 haben sich Dr. Meiski und Dr. Jürgen Ober von ihren früheren Kollegen getrennt und sind nunmehr zusammen mit dem Notar a.D. Dr. Hans Herz in einer Partnerschaft tätig. Seit dem Jahre 2009 wird unser Team v...
weiter

Informationen gem. § 5 TDG

Sehr geehrte Mandanten! Wir möchten Sie gemäß Teledienstegesetz § 5 wie folgt informieren: 1) Die in unserer Kanzlei tätigen Rechtsanwälte / Rechtsanwältinnen sind Mitglieder in der: Rechtsanwaltskammer Düsseldorf Freiligrathstr. 25 D-40479 Düsseldorf Rechtsanwalt Girnstein ist Mitglied der: Rechtsanwaltskammer Köln Riehler Str. 30 50668 Köln 2) Die in der folgenden Liste aufgeführten Re...
weiter

Die Rettung der Dreiteilung des Unterhalts
Der BGH hatte entschieden, daß bei der Berechnung von Unterhalt für die geschiedene Ehefrau auch der Bedarf einer neuen Ehefrau mitzurechnen ist (sog. Dreiteilung). Mit dieser Rechtsprechung hat der BGH allerdings nach Auffassung des Bundesverfassungsgerichts die Grenzen richterlicher Rechtsfortbildung überschritten (BVerfG NJW 2011, 836). In seinem Urteil vom 07.12.2011 (BGH NJW 2012, 384) hat da...
weiter …
Mehr Rechte für Väter unehelicher Kinder
Schon seit einigen Jahren haben nicht miteinander verheiratete Eltern die Möglichkeit, durch gemeinsame Erklärung ein gemeinsames Sorgerecht herbeizuführen. Voraussetzung ist allerdings, daß beide, also auch die Mutter, diese Erklärung abgeben. War die Mutter dazu nicht bereit, dann hatte grundsätzlich die Mutter das allein das Sorgerecht.
weiter …
Alterseinkünfte und Rentenbezugsmitteilungen
Da erstmals ab dem 01.10.2009 die Rententräger über die ausgezahlten Renten Mitteilungen an die Finanzbehörden machen müssen (sog. Rentenbezugsmitteilungen), müssen viele Rentner Ärger mit dem Finanzamt befürchten. Durch diese Mitteilungen erhält das Finanzamt umfassende Kenntnis über die Höhe und den Beginn der Rentenzahlungen. Insbesondere kann es zu Nachversteuerungen für die Jahre ab 2005 komm...
weiter …
Urteil des BGH zur Haftung für unzureichend gesicherten WLAN-Anschluß
Mit seinem Urteil vom 12.05.2010 hat der Bundesgerichtshof für Klarheit in der Frage gesorgt, wie weit die Haftung eines Anschlußinhabers geht, der sein WLAN nicht gesichert hat. Wurde von diesem Anschluß aus illegal Musik oder Filme heruntergeladen, nahmen die Rechteinhaber den Anschlußinhaber persönlich in Haftung und verlangten Schadensersatz und Abmahnkosten in beträchtlicher Höhe.
weiter …
Rettung vor dem Datenklau in der Schweiz: Selbstanzeige
Wer Geld in der Schweiz, Liechtenstein oder sonstwo angelegt hat, kann nicht mehr sicher sein, ob dies unentdeckt bleibt. Auch wessen Daten nicht auf der DVD vorhanden sind, die gerade von einem Datenhehler an den Fiskus geliefert werden soll, muß in Zukunft mit zahlreichen Nachahmungstätern rechnen. Wer nicht riskieren will, daß irgendwann auch seine Daten über Konten in der Schweiz, Lichtenstei...
weiter …
Mitteilung des BGH zur Dauer des nachehelichen Betreuungsunterhaltes
Mitteilung des BGH zur Dauer des nachehelichen Betreuungsunterhaltes
weiter …
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 7 - 12 von 15
© Meiski | SITEMAPWebsite by www.xdcdesign.com - www.besgen.com